© 2019 Jörg Beddig Heilpraktiker für Psychotherapie

Suche
  • Jörg Beddig

Stimmungen beeinflussen

Aktualisiert: 4. Sept 2019

Zwei Wege schnell "gut drauf" zu kommen


Kennst Du das auch: Du bist zu einemTermin eingeladen aber fühlst dich nicht, hast keine Meinung und überhaupt! Die Laune ist auf dem Tiefpunkt.

Wie also schnell da rauskommen. Geht das überhaupt? In meiner Praxis zeige ich gerne zwei einfache und wirkungsvolle Methoden sich selbst positiv zu beeinflussen.

Versuch einmal folgendes: Schliesse die Augen und denke an eine schöne Begebenheit, ein tolles Erlebnis oder jemanden den Du innig liebst. Was hat sich verändert? Lächelst Du? Atmest frei und tief? Was sonst noch?

Und nun schliesse wieder die Augen, denke an jemanden, den du absolut nicht ausstehen kannst oder eine unangenehme Situation, ein finanzielles Debakel.

Was passiert jetzt? Falten bilden sich auf der Stirn, dein Gesicht versteinert, Du fühlst dich sch...lecht.

Also weg mit diesen unguten Gedanken, nochmal die Augen schliessen und an das erste Szenario denken.

Siehst du, wie schnell du selbst deine Stimmung verändert hast? Spürst du, was Gedanken in dir auszulösen vermögen?

Ich habe zwei Methoden versprochen: Also hier die zweite,noch einfacher:

Nimm einen Bleistift o.Ä. und nimm ihn quer zwischen Ober- und Unterkiefer in deinen Mund. Je weiter hinten (Backenzähne) umso besser. Und nun halte diese Position für mindestens dreißig Sekunden.

Viel Spaß noch, und wiederhole diese Übung ruhig mehrmals am Tag - sie wird dir mehr Freude in dein Leben bringen...


5 Ansichten